16.-18.03.2018
Handauflegen als kontemplative Praxis – Einführung und Vertiefung
Haus der Stille, Rengsdorf

Das heilende Handauflegen ist ein unübersehbarer Teil der Praxis Jesu und der ersten Christen. In jedem Menschen angelegt, kann diese Gabe auch heute bewusst gemacht werden und eingeübt werden. Wie in der Kontemplation geht es bei ihr um eine innere Haltung, die sich der Wirkkraft Gottes öffnet und gleichzeitig die Weise, in der Heilung geschieht, ganz Gott überlässt.

Anne Höfler führt in diesem Kurs in die Praxis des Handauflegens ein, der gleichzeitig für schon geübtere Menschen die Erfahrung vertiefen wird. Außerhalb des Kursraumes werden wir schweigen.
Der Kurs beginnt am 16.3., 19 Uhr mit einem öffentlichen Vortrag von Anne Höfler im Gemeindehaus der Ev. Friedenkirchengemeinde, Dierdorfer Str. 65, 56564 Neuwied und findet in Kooperation mit dem „Arbeitskreis Meditation in der EKiR“ statt.

Leitung: Anne Höfler, Gründerin der Schule des Handauflegens „Open Hands“, Heilerin, Ausbildungsleiterin und Autorin, Kontemplationslehrerin (Würzburger Forum, Wolke des Nichtwissens) / Lindau.

Coleitung: Gisela Rau, Lehrerin i.R., Kontemplationslehrerin (Würzburger Forum), führt in das Handauflegen ein im Rahmen der „Open Hands“-Schule von Anne Höfler, GB*/ Wuppertal

Kosten: 230 Euro inkl. Übernachtung und VP (Richtpreis)

Anmeldung und weitere Informationen:
Haus der Stille, Melsbacher Hohl 5, 56579 Rengsdorf
Tel. 02634-920510,  anmeldung.hds@ekir.de